June 27, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

2.6.2022 Füssen/Ostallgäu. Am frühen Mittwochabend wurde ein Pkw in Füssen kontrolliert.

Die Fahrerin des Pkw konnte vor Ort keinen Führerschein vorzeigen. Der Grund hierfür war schnell klar. Sie musste ihren Führerschein aufgrund eines Fahrverbotes abgeben. In der Zeit darf sie keine Fahrzeuge fahren.

Da sie sich trotzdem hinter das Steuer gesetzt hat, muss sie nun mit einem Strafverfahren rechnen.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Da es sich bei dem Fahrzeug um ein Leihauto gehandelt hat, wurde gegen den Eigentümer ebenfalls eine Strafanzeige gestellt.

(PI Füssen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 1.6.2022 – Führerschein zum Fahrverbot abgegeben und trotzdem gefahren
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“