Euer Autoservice im Allgäu

15.1.2022 Memmingen. Am Freitag, 14.1.2022, um 17:30 Uhr, teilte die Rezeptionistin eines örtlichen Hotels den Verdacht mit, dass eine Prostituierte im Hotelzimmer ihrem Geschäft nachgeht.

Die Streife stellte einen Freier im Zimmer fest und beendete die unerlaubte Tätigkeit.

Bei der Durchsuchung der Dame wurden Betäubungsmittel aufgefunden.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung erhoben, da die Dame in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und es nicht ihr erster Verstoß war.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Ein Bekannter, der das Geld zur Dienststelle brachte, wurde per Haftbefehl gesucht und hatte ebenfalls Betäubungsmittel bei sich.

Zur Abwendung des Haftbefehls und für die Sicherheitsleistung bzgl. des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurden somit von beiden Personen, insgesamt ein Betrag im vierstelligen Bereich erhoben.

(PI Memmingen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 14.1.2022 – Prostituierte führte in Memmingen Betäubungsmittel mit sich
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“