June 26, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

16.5.2022 Breitenbrunn/Unterallgäu. Am Sonntagnachmittag fuhr eine 61-Jährige mit ihrem Pedelec durch Bedernau/Baumgärtle.

Kurz vor dem Ortsausgang in Richtung Arlesried blieb sie vermutlich am Randstein hängen und stürzte auf den Gehweg.

Die 61-Jährige stieß mit ihrem Kopf gegen eine Mauer. Weil die Geschädigte einen Fahrradhelm trug, erlitt sie keine schwerwiegenden Kopfverletzungen.

Da der Verdacht einer Fraktur am Ellenbogen bestand, brachte der Rettungsdienst die Frau in ein Krankenhaus.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Die Polizei rät dringend dazu, Fahrradhelme zu tragen, da bei Stürzen ohne Helm häufig schwere Verletzungen am Kopf verursacht werden. Insbesondere bei der Benutzung von Pedelecs werden andere Geschwindigkeiten erreicht als mit unmotorisierten Fahrzeugen und Fahrfehler können auch zu schweren Stürzen führen.

2021 forderte der Zweiradverkehr mehr Verkehrstote als der Pkw-Verkehr.

(PI Mindelheim)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 15.5.2022 – Radausflug endet im Krankenhaus
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“