August 14, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

17.7.2022 Bad Wörishofen. Am Samstagnachmittag wurde der hiesigen Polizei ein möglicher Fall der verbotenen Prostitution in einem ansässigen Hotel gemeldet.

Die Rezeption bemerkte vermehrtes Ein- und Ausgehen von Männern, die selbst kein Zimmer gebucht haben.

Bei den Nachforschungen wurde tatsächlich eine Frau festgestellt, die dem ältesten Gewerbe der Welt nachging.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Die 42-jährige Frau gab an registriert zu sein und ging prinzipiell legal ihrem Beruf nach. Sie wusste jedoch nicht, dass die Kurstadt Bad Wörishofen die Ausübung dieses Gewerbes nicht duldet und beging somit eine Ordnungswidrigkeit.

Im Rahmen der polizeilichen Aufnahme musste sie noch vor Ort eine dreistellige Summe zur Strafe zahlen, da sie zudem über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt.

(PI Bad Wörishofen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 16.7.2022 – Verbotene Prostitution in Bad Wörishofen
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy