June 27, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

17.5.2022 Westendorf/Ostallgäu. In den frühen Morgenstunden des 17.5.22 kam es zu einem Garagenbrand im Ostallgäu. Dieser entstand nach momentanem Sachstand auf Grund eines technischen Defektes an einem Zweirad, welches in der Garage stand.

Ein ebenfalls dort abgestellter Pkw erlitt einen Totalschaden. Zwei weitere Fahrzeuge, die in unmittelbarer Nähe zur Garage standen, sowie die Garage des Nachbarhauses wurden ebenfalls stark in Mitleidenschaft gezogen.

Durch die enorme Hitze griff das Feuer auf das direkt angrenzende Wohnhaus über, wodurch mehrere Zimmer unbewohnbar wurden und Teile des Daches Feuer fingen.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Ob das Haus weiterhin bewohnbar bleibt, kann erst nach Abschluss der Löscharbeiten beurteilt werden.

Eine Person erlitt eine Rauchgasvergiftung sowie eine leichte Brandverletzung und musste stationär behandelt werden. Die Feuerwehren Westendorf, Dösingen, Obergermaringen, Oberostendorf, Gutenberg und Kaufbeuren, sowie drei Rettungswagen und ein Notarzt waren mit über 120 Helfern vor Ort.

Der Sachschaden wird auf mindestens 150.000 Euro geschätzt. Die ersten Ermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen geführt und werden im weiteren Verlauf an die KPS Kaufbeuren übergeben.

(KDD Memmingen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 17.5.2022 – Garagenbrand
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“