May 26, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

19.3.2022 Aschaffenburg/Unterfranken. In der Nacht zum Samstag ist es in der Innenstadt zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen. In diesem Zusammenhang soll einem 17-Jährigen auch sein Handy weggenommen worden sein. Die Kripo Aschaffenburg ermittelt nun unter anderem wegen eines Raubdeliktes und hofft dabei nun auch auf Zeugenhinweise.

Kurz vor 01:00 Uhr waren sich die beiden drei- bzw. vierköpfigen Gruppen in der Würzburger Straße auf Höhe der Herrleinstraße begegnet. Aufgrund einer Beleidigung soll es schließlich zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Schwerwiegend verletzt wurde dabei niemand.

Nach der Auseinandersetzung soll die dreiköpfige Gruppe mit dem entwendeten Handy des 17-Jährigen in Richtung Herrleinstraße davongelaufen sein.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Aschaffenburger Polizei zwei Gruppenmitglieder in der Cornelienstraße antreffen und kontrollieren. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 36 und 42 Jahren, die in Aschaffenburg wohnhaft sind.

Das dritte Gruppenmitglied ist bislang noch unbekannt. Ihm gelang es, mit dem erbeuteten Handy im Wert von rund 150 Euro zu entkommen.

Laut Zeugenangaben soll der Mann rund 30 Jahre alt und schwarz gekleidet gewesen sein. Er soll in der Würzburger Straße stadtauswärts davongelaufen sein.

Aufgrund des Raubdelikts hat inzwischen die Kriminalpolizei Aschaffenburg die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen. Um das Tatgeschehen vollständig aufklären zu können, hoffen die Beamten nun auch auf Hinweise von möglichen Zeugen.

Wer die Auseinandersetzung in Würzburger Straße Ecke Herrleinstraße beobachtet hat oder möglicherweise Hinweise zu dem noch unbekannten Täter geben kann, wird dringend gebeten, sich unter Tel. 06021/857-1733 zu melden.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 19.3.2022 – Handfeste Auseinandersetzung und Raubdelikt in Aschaffenburg – Kripo bittet um Zeugenhinweise
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“