September 24, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

21.9.2022 Ansbach/Mittelfranken. Am Dienstagmorgen (20.09.2022) ereignete sich auf der A 6 nahe Aurach ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 39-jähriger Mann erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen.

Gegen 07:45 Uhr musste der Fahrer einer Sattelzugmaschine aufgrund stockenden Verkehrs auf dem rechten Fahrstreifen abbremsen. Der nachfolgende Fahrer eines Kleintransporters bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr auf den Lkw auf. Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden.

Durch den Zusammenstoß zog sich der 39-Jährige so schwere Verletzungen zu, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Fahrer der Sattelzugmaschine erlitt einen Schock und wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Werbung:

[themoneytizer id=“27737-16″]

Beamte der Verkehrspolizei Ansbach nahmen den Unfall auf. Hierbei wurden sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft durch einen Gutachter unterstützt.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Die A6 war in Fahrtrichtung Heilbronn für die Dauer der Unfallaufnahme (bis ca. 12:00 Uhr) voll gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Aurach abgeleitet.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 20.9.2022 – Tödlicher Unfall auf der A6
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy