June 27, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

22.5.2022 Linz/oberösterreich. Am 21. Mai 2022, kurz vor 15 Uhr, lief ein Mann mit einem Messer und einer Glasflasche auf der Wiener Straße umher und versetzte dadurch Passanten in Furcht und Unruhe.

Nach Bekanntwerden wurde eine Fahndung nach dem Mann eingeleitet.

Kurze Zeit später wurde eine Streife auf den Linzer im Bereich Bindermichl aufmerksam, wobei er bei Ansichtig werden der Polizei die Glasflasche in der Hand hielt und bedrohlich Richtung der Polizisten gestikulierte, zudem hatte er ein Messer im Hosenbund eingesteckt.

Nach Aufforderung die Gegenstände wegzulegen, ergriff er plötzlich die Flucht Richtung Am Bindermichl.

Die Polizisten konnten den Mann schließlich zum Stehen bleiben bewegen, wobei er nun das Messer in der rechten Hand hielt und die Glasflasche in der linken.

Da der 49-Jährige trotz Aufforderung sein Verhalten nicht einstellte und der vorherrschenden Bedrohungslage, drohten die Polizisten die Elektroimpulswaffe Taser an, die den Mann ebenfalls nicht zum Ablegen des Messers und der Flasche bewegten.

In einem geeigneten Moment setzten die Polizisten den Taser ein, wodurch der Mann überwältigt, am Boden fixiert und festgenommen werden konnte.

Die Beamten lieferten den 49-Jährigen ins Polizeianhaltezentrum Linz ein.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 21.5.2022 – Festnahme in Linz
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“