September 24, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

22.7.2022 Kaufbeuren. Am frühen Abend des 21.7.2022 kam es in der Neugablonzer Straße zu einem schwereren Verkehrsunfall. Dabei fuhr eine 32-jährige Kaufbeurerin zunächst mit einem Linienbus vom Stadtteil Neugablonz in Richtung Innenstadt.

Als der Bus etwa 400 Meter vor der Lichtzeichenanlage Neugablonzer Straße/Liegnitzer Straße in einen Stau geriet, bat die 32-Jährige den Busfahrer sie an Ort und Stelle aussteigen zu lassen.

Eine Bushaltestelle war an dieser Örtlichkeit jedoch nicht vorhanden.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Als die Dame dann aus dem Bus auf den rechtsseitigen Fuß-/Radweg trat, übersah sie einen nachfolgenden 16-jährigen Fahrradfahrer. Dieser konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und kollidierte mit der Dame.

Dabei stürzte der 16-Jährige. Die Dame erlitt einen schweren Schock und musste auf dem Fuß-/Radweg liegend vom Rettungsdienst behandelt werden. Im Anschluss wurde sie in ein Klinikum eingeliefert.

Wie durch ein Wunder blieb es letztlich bei beiden Beteiligten bei leichten Verletzungen.

(PI Kaufbeuren)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 21.7.2022 – Unfall in Kaufbeuren
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy