May 26, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

23.3.2022 Marktredwitz/Oberfranken.Als am Dienstagnachmittag eine mehrköpfige Bande beim Diebstahl aufgeflogen war, suchten die zunächst unbekannten Täter in einem bereitgestellten Fluchtwagen das Weite. Polizeikräften aus Marktredwitz gelang Dank eines couragierten Zeugen die Festnahme.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof erging Untersuchungshaftbefehl. Die Kriminalpolizei Hof führt die weiteren Ermittlungen.

Ladendetektiv erwischt Diebespaar

Gegen 15:30 Uhr bemerkte der aufmerksame Ladendetektiv eines Elektronikfachmarktes in der Waldershofer Straße einen 30-Jährigen und dessen 14-jährige Begleiterin, die drei Smartphones und Kopfhörer im Wert von mehreren hundert Euro entwenden wollten. Die beiden hatten die Ware in einer extra präparierten Tasche versteckt.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Als der Mitarbeiter sie ansprach, ergriffen sie die Flucht. Der Sicherheitsmann nahm die Verfolgung auf und beobachtete, wie der 30-Jährige in einen mit zwei weiteren männlichen Personen besetzten Skoda mit tschechischer Zulassung einstieg und davon fuhr. Das Mädchen konnte er noch auf dem Parkplatz stellen.

Augenzeuge ermöglicht Festnahme

Ein Zeuge beobachtete das Geschehen und reagierte in Sekundenschnelle. Er verfolgte das Fluchtfahrzeug mit seinem Porsche. Der 30-jährige Mann sprang bei günstiger Gelegenheit aus dem Auto und rannte davon. Die Polizei fahndet bis dato noch nach dem namentlich Bekannten. Der Porschefahrer setzte sich bis zum Eintreffen einer Marktredwitzer Polizeistreife an dem Skoda fest und vereitelte so die Flucht der Tatverdächtigen. Als die Beamten das Fahrzeug schließlich anhalten konnten, befanden sich zwei 54 und 29 Jahre alten männlichen Tatverdächtigen darin, die mit dem Diebespaar gemeinsame Sache gemacht haben sollen. Die Ordnungshüter nahmen die beiden Personen fest.

Staatsanwaltschaft Hof erwirkt Untersuchungshaft

Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich um eine Diebesbande handeln, die durch arbeitsteiliges Vorgehen Beute machen wollte. Die beiden Fahrzeuginsassen waren zudem mit einem verbotenen Teleskopschlagstock und einem erlaubnispflichtigen Pfefferspray bewaffnet. Ob die Gruppe für weitere Taten in Frage kommt, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Die drei tschechischen Staatsangehörigen wurden am Mittwochvormittag einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof Untersuchungshaftbefehl. Die zwei Männer und das junge Mädchen müssen sich zukünftig wegen des Verdachts des bewaffneten Bandendiebstahls verantworten. Die Fahndung nach dem vierten Tatverdächtigen läuft indes weiter auf Hochtouren.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 22.3.2022 – Bewaffneter Bandendiebstahl in Marktredwitz – Drei Tatverdächtige in Haft
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“