August 8, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

22.7.2022 Ansbach/Mittelfranken. Am Freitagmorgen (22.07.2022) wollten Beamte der Polizeiinspektion Ansbach auf Ersuchen der zuständigen Ausländerbehörde einen 31-Jährigen in einer Asylunterkunft in Ansbach in Gewahrsam nehmen. Nach aktuellen Erkenntnissen verletzte sich der Mann bei einem Fluchtversuch aus dem Fenster schwer.

Gegen 06:35 Uhr betraten die Beamten die Asylunterkunft in der Naglerstraße, um den 31-Jährigen für eine bevorstehende Abschiebung in Gewahrsam zu nehmen. Nachdem der Mann nicht öffnete, verschafften sich die Einsatzkräfte mit einem Zweitschlüssel Zutritt zu dem Zimmer.

Bei Betreten des Zimmers stellten die Beamten ein geöffnetes Fenster fest und entdeckten den 31-jährigen Asylbewerber verletzt auf einer Rasenfläche unterhalb des Fensters. Durch den Sturz zog er sich lebensgefährliche Verletzungen zu und musste nach notärztlicher Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Die Ansbacher Kriminalpolizei übernahm vor Ort die Ermittlungen zu den Hintergründen des Geschehens und führte eine Spurensicherung durch. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der Mann mutmaßlich versucht hatte, aus dem Fenster zu flüchten und hierbei abstürzte.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 22.7.2022 – Einsatz in Asylunterkunft in Ansbach
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy