Euer Autoservice im Allgäu

26.9.2021 Nesselwängle/Tirol. Ein 47-jähriger Deutscher und ein 50-jähriger Bosnier unternahmen am 25. September 2021 eine Klettertour in Wechselführung am „Hochwiesler“.

Als der Deutsche gegen Mittag in Führung kletterte brach bzw. löste sich plötzlich ein Stück vom Fels und der 47-Jährige stürzte ca. 20 Meter ins Seil.

Der Sturz konnte von seinem Begleiter gehalten werden.

Der 50-Jährige konnte den Bewusstlosen am Standplatz fixieren, sich zu diesem abseilen und leistete Erste Hilfe.

Der Deutsche wurde schließlich vom Rettungshubschrauber geborgen und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Innsbruck geflogen.

Bearbeitende Dienststelle: PI Reutte

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 25.9.2021 – Bergunfall am Hochwiesler

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“