May 26, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

27.2.2022 Mittelfranken. Im Zeitraum zwischen Freitag (25.02.2022) und Samstag (26.02.2022) schlugen Unbekannte die Seitenscheiben mehrerer Pkws in Fürth und Nürnberg ein und entwendeten darin befindliche Wertgegenstände. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

In der Nacht von Freitag auf Samstag schlugen Unbekannte in Fürth bei drei geparkten Pkw jeweils die Seitenscheiben ein und entwendeten Wertgegenstände. Betroffen waren hierbei Fahrzeuge in der Röntgenstraße, der Roseggerstraße sowie der Jakob-Henle-Straße.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich hier auf rund 2000 Euro. Der Wert der entwendeten Gegenstände liegt bei etwa 110 Euro.

(Quelle: Bayerische Polizei)

In derselben Nacht kam es auch in Nürnberg zu einem ähnlich gelagerten Fall.

Gegen 01:00 Uhr schlugen auch hier Unbekannte die Scheibe eines in der Westendstraße geparkten Pkw ein und entwendeten diverse Gegenstände.

Ebenfalls in der Westendstraße stellten die Beamten an einem Pkw Kratzer an der rechten Fahrzeugseite sowie einen beschädigten Außenspiegel fest.
Ob ein Zusammenhang zwischen den beiden Fällen besteht, ist derzeit noch unklar.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 26.2.2022 – Mehrere Pkw-Aufbrüche im Stadtgebiet Nürnberg und Fürth 🗓
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“