Euer Autoservice im Allgäu

29.12.2021 Ketterschwang/Ostallgäu. Am Dienstag erhielt ein 55-jähriger Mann über Festnetz einen Anruf von einem angeblichen „Microsoft-Mitarbeiter“.

Dieser gab ein Sicherheitsproblem vor.

Der Angerufene dachte sich nichts dabei und erlaubte den Zugriff auf den Computer und das Onlinebanking. Er übermittelte auch weitere persönliche Daten.

Glücklicherweise kam es nicht zur Weitergabe von TANs.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Später kamen dem Mann Zweifel und er verständigte die Polizei.

Bisher ist kein Vermögensschaden entstanden.

Die Polizei Buchloe leitete ein Strafverfahren wegen Betrugs ein.

(PI Buchloe)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 28.12.2021 – Falscher Microsoft-Mitarbeiter ruft in Ketterschwang an
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“