Euer Autoservice im Allgäu

30.7.2021 Forchheim/Oberfranken. Eine Passantin fand am Donnerstagmorgen neben einem Waldweg einen tödlich verletzten Radfahrer. Die Polizei Forchheim hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Gegen 8:45 Uhr fand eine Spaziergängerin den Mann aus dem Landkreis Forchheim neben einem Wanderweg in der Nähe der Gemarkung „Wolfseiche“ liegend.

Ein sofort verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des 49-Jährigen feststellen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann Mittwochnacht gegen 23:30 Uhr vom sogenannten Kellerwald in Richtung Kirchehrenbach unterwegs und prallte aus noch ungeklärter Ursache gegen einen Baum.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstützte die Beamten bei der Unfallaufnahme.

Die Beamten der Polizei Forchheim suchen Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise nimmt die Polizei Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/7090-0 entgegen.

(Symbolfoto, Quelle: Bayerische Polizei)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 29.7.2021 – Tödlicher Fahrradunfall bei Forchheim
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“