Euer Autoservice im Allgäu

4.10.2021 Mainleus/Oberfranken. Zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, BRK und DLRG beschäftigte Sonntagmorgen die Bergung eines Unfallfahrzeugs aus dem Badesee „Kieswäsch“ des Kulmbacher Naherholungsgebiets „Mainaue“. Die Kriminalpolizei Bayreuth übernahm die Ermittlungen zur Unfallursache.

Polizeibeamte aus Kulmbach stellten zunächst eine offensichtliche Unfallstelle am Ufer der Kieswäsch fest. Im Bereich einer Kurve fanden die Beamten ein Kfz-Kennzeichenschild sowie umgedrückte Sträucher und einen Ölfilm in der Größe von etwa 100 Quadratmetern auf dem trüben Wasser. Es bestätigte sich der Verdacht.

Ein Kleinwagen befand sich im Gewässer. Da nicht auszuschließen war, dass sich auch Personen im Fahrzeug befinden, unterstützten Einsatzkräfte der Feuerwehr und Taucher der Wasserwacht bei der Bergung.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Gegen 11 Uhr war der verunfallte Seat an Land gezogen, glücklicherweise ohne Insassen.

Die Kräfte der Wasserwacht suchten dennoch großräumig das Wasser der Kieswäsch ab, hierbei kam auch eine Drohne zum Einsatz. Für die Beseitigung des Ölfilms wurden Ölsperren ins Wasser gelassen.

Die Fragen, wie es zu dem Unfall kam und wer den Seat steuerte, sind nun Teil der Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes der Kripo Bayreuth.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 3.10.2021 – Verunfalltes Fahrzeug aus der „Kieswäsch“ geborgen

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“