September 24, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

4.7.2022 Würzburg. Am Sonntagmorgen entdeckte ein Angler einen leblosen Körper im Main und alarmierte sofort Feuerwehr und Polizei. Die Rettung kam jedoch zu spät und die Feuerwehr konnte den Mann nur noch tot aus dem Wasser bergen. Die Kriminalpolizei Würzburg hat bereits vor Ort die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Kurz vor 05:00 Uhr ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung ein, dass auf Höhe des Kranenkais eine leblose Person auf dem Wasser treiben soll. Unverzüglich lief ein größerer Rettungseinsatz der Feuerwehr Würzburg und der Polizei an.

Durch die Feuerwehr konnte schließlich ein bereits verstorbener 39-Jähriger aus dem Wasser geborgen werden.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Dem derzeitigen Ermittlungsstand nach handelt es sich bei dem Toten um einen Touristen aus Frankfurt am Main. Hinweise, die auf eine Straftat im Zusammenhang mit dem Tod des Mannes hindeuten, liegen derzeit nicht vor.

Obwohl gegenwärtig alles auf ein Unfallgeschehen hindeutet, führt die Kripo Würzburg weitere Ermittlungen durch, um das genaue Geschehen in der Nacht aufklären zu können.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 3.7.2022 – 39-Jähriger in Würzburg tot aus Main geborgen
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy