August 8, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

4.7.2022 Füssen/Ostallgäu. Am Sonntagmittag meldeten mehrere aufmerksame Passanten einen Hund, der seit geraumer Zeit in einem Pkw eingesperrt war.

Da sich der Hund, laut Angaben der Passanten, bereits seit einer Stunde bei einer Außentemperatur von 27 Grad in dem Auto befand und bereits stark hechelte, schlug die Streifenbesatzung eine Scheibe des Pkw ein, um den Hund zu befreien.

Just in diesem Moment kehrte der Hundebesitzer zu seinem Pkw zurück und der Hund konnte versorgt werden.

(Symbolfoto: Bayerische Polizei)

Der 54-Jährige Mann zeigte sich im Nachgang einsichtig. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz.

Am Pkw entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

(PI Füssen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 3.7.2022 – Hund zur Mittagszeit im Auto eingesperrt
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy