Euer Autoservice im Allgäu

4.10.2021 Vöhringen. Am Montagvormittag fuhr eine 55-Jährige mit ihrem Pkw auf der Staatsstraße 2031 in nördlicher Richtung.

Nach Zeugenangaben kam die Frau kurz nach der Einmündung Memminger Straße plötzlich auf die Gegenfahrbahn.

Als sie diesen Umstand realisierte, steuerte sie abrupt dagegen, verlor deshalb die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam schließlich von der Fahrbahn ab.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der Pkw überschlug sich hierbei und blieb schließlich auf der Seite liegen. Die 55-Jährige, welche zur Unfallzeit allein im Wagen unterwegs war, konnte das Wrack selbständig verlassen.

Sie wurde mit mittelschweren Verletzungen vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Da zunächst die Mitteilung über eine eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall bei der Leitstelle einging, waren auch die Freiwilligen Feuerwehren Vöhringen und Bellenberg im Einsatz.

Die Einsatzkräfte unterstützten die Polizei bei der Verkehrsunfallaufnahme, da die Staatsstraße zeitweise gesperrt werden musste.

An dem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von geschätzten 10.000 Euro.

Ein Abschleppdienst wurde mit der Bergung beauftragt.

Weitere Details zum Unfallhergang sind bislang noch nicht bekannt und Gegenstand der weiteren polizeilichen Ermittlungen.

(PI Illertissen)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 4.10.2021 – Unfall in Vöhringen

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“