Euer Autoservice im Allgäu

5.12.2021 Erlangen/Mittelfranken. Am Samstagabend (4.12.2021) vernahmen Passanten mehrere Knallgeräusche im Bereich des Erlanger Wildschweingeheges. Bei der anschließenden Absuche war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Gegen 22:00 Uhr teilten Anrufer der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass sie soeben mehrere Knallgeräusche, möglicherweise Schüsse, im Bereich des Wildschweingeheges, nahe der Kurt-Schumacher-Straße, wahrgenommen haben.

Daraufhin suchten mehrere Streifenbesatzungen den Bereich großräumig ab. Im Verlauf der Absuchmaßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Nachdem keine relevanten Feststellungen getroffen werden konnten, wurde die Suche beendet. Der Bereich wird im Laufe des Sonntags nochmals mit einem Polizeihund abgesucht.

Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergaben sich bislang nicht.

Die Polizeiinspektion Erlangen-Stadt führt die weiteren Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09131 7600.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 4.12.2021 – Knallgeräusche im Bereich des Wildschweingeheges in Erlangen
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“