September 24, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

4.7.2022 Kaufbeuren. In der Nacht des 4.7.2022 befanden sich eine Rettungswagenbesatzung sowie ein Notarzt in der Kurfürstenstraße im Einsatz.

Als sich der Rettungswagen mit einem Patienten an Bord in Richtung des Notfallzentrums in Bewegung setzte, mussten die beiden Sanitäter ein lautes Geräusch an ihrem Fahrzeug vernehmen.

Es stellte sich heraus, dass während des Einsatzes die Radmuttern der beiden Hinterreifen gelockert wurden.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Der Rettungswagen konnte mit langsamer Fahrt seinen Patienten sicher im Notfallzentrum abliefern, anschließend musste der Rettungswagen sicherheitshalber abgestellt werden.

Der Tatzeitraum beläuft sich auf die Zeit zwischen 01:50 Uhr und 02:15 Uhr.

Die Polizei Kaufbeuren bittet mögliche Zeugen sich zu melden.

(PI Kaufbeuren)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 4.7.2022 – Radmuttern an Rettungswagen in Kaufbeuren gelöst
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy