September 24, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

7.9.2022 Niederbayern. Eine 19-jährige Fahrerin eines Traktor/Anhänger Gespannes fuhr auf der Kreisstraße 16 von Ruhmannsfelden kommend in Richtung Achslach.

Bei Hahnburg wollte sie nach links in ein angrenzendes Feld einfahren. Zur gleichen Zeit fuhr ein 56-jähriger Quadfahrer ebenfalls auf der REG 16 in Richtung Achslach. Er wollte das landwirtschaftliche Gespann der 19-jährigen überholen und kollidierte dabei mit diesem.

Dabei wurde der 56-jährige Fahrer so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb.

Die Fahrerin des Gespanns erlitt einen Schock. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachter hinzugezogen und die Fahrzeuge sichergestellt.

Werbung:

[themoneytizer id=“27737-16″]

Die Straße war über mehrere Stunden komplett gesperrt.

Der Sachschaden am Quad beträgt ca. 1000 Euro, während am Gespann nur ein leichter Sachschaden entstand.

Die Feuerwehren Ruhmannsfelden und Gotteszell übernahmen die Verkehrslenkung und Reinigung der Unfallstelle.

Ebenfalls vor Ort waren die HVO Ruhmannsfelden, sowie der Notarzt mit Rettungsdienst und ein ortsansässiger Arzt.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 6.9.2022 – Tödlicher Unfall bei Hahnburg
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy