Euer Autoservice im Allgäu

8.12.2021 Linz/Oberösterreich. Am 7. Dezember 2021, kurz nach 22 Uhr, kam ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land zur Polizei, da er von drei Jugendlichen am Linzer Hauptbahnhof ausgeraubt und geschlagen worden sei.

Zuvor sind drei Jugendliche vom Bahnsteig 21 Richtung Bahnhofs-WC gegangen.

Dabei schlug ein 16-jähriger syrischer Staatsbürger aus Linz dem 18-Jährigen ins Gesicht und forderte Geldschulden ein.

Der 18-Jährige hatte kein Geld bei sich und gab an, ihm auch keines zu schulden.

Die vier begaben sich dann mit Nachdruck zum Kärntnerauge, wo die Geldbörse des 18-Jährigen durchsucht wurde, dies allerdings negativ verlief.

Plötzlich riss der Syrer dem Linzer die geöffnete Jacke vom Körper und zog sie selbst an. Danach verließen die drei Jugendlichen den Bahnhofsbereich und flüchteten in unbekannte Richtung.

Eine Fahndung nach den Tätern verlief vorerst negativ. Der Haupttäter konnte durch intensive Ermittlungen eruiert und identifiziert werden. Bei der Nachschau an der Wohnadresse des 16-Jährigen wurde er angetroffen und festgenommen.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 7.12.2021 – Raub in Linz
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“