Euer Autoservice im Allgäu

10.10.2021 Brixlegg/Tirol. Eine 53-jährige Österreicherin fuhr am 9. Oktober 2021, gegen 15:00 Uhr, mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Brixlegg auf der Innsbrucker Straße B171 von Kramsach kommend in Richtung Strass.

Auf Höhe des StrKm 32,5 wollte die Frau nach links in Richtung Obingerweg abbiegen und brachte dazu ihr Fahrzeug ordnungsgemäß zum Stillstand.

Ein nachkommender Pkw-Lenker, ein 25-jähriger Österreicher, nahm den geplanten Abbiegevorgang der 53-Jährigen aus ungeklärter Ursache nicht wahr und fuhr ungebremst auf den Pkw der Frau.

Im Fahrzeug des Mannes befand sich dessen 23-jährige Freundin (Österreicherin) und deren neugeborener Sohn.

Durch den starken Aufprall krachte der Pkw der Österreicherin in den Gegenverkehr und touchierte den Pkw eines entgegenkommenden 21-jährigen Österreichers.

Durch den Zusammenstoß wurden die 53-Jährige, die 23-Jährige und der Neugeborene unbestimmten Grades verletzt.

Die 53-Jährige wurde mit der Rettung in das Krankenhaus nach Kufstein, die 23-Jährige und deren Sohn in das Krankenhaus nach Innsbruck gebracht.

Die beiden Männer blieben unverletzt.

An den Fahrzeugen der 53-Jährigen und des 25-Jährigen entstand Totalschaden.

Die B171 war für die Dauer der Unfallaufnahme für ca. 1 Stunde nur einspurig befahrbar.

Bearbeitende Dienststelle: PI Kramsach

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 9.10.2021 – Unfall in Brixlegg

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“