June 26, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

10.5.2022 Lindau (Bodensee). Auch wenn die Fälle momentan weniger werden, rufen vereinzelt immer wieder sogenannte „Falsche Polizeibeamte“ bei Bürgern an.

So auch am Montagvormittag gegen 11.30 Uhr bei einem 69-jährigen Mann.

Das kuriose daran ist, dass der Mann, der zu einem Besuch in Lindau war, auf seinem Mobiltelefon angerufen wurde. Dabei handelte es sich um die aktuelle Masche einer Bandansage eines angeblichen Mitarbeiters von Europol.

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Angeblich hätte man seine Daten missbräuchlich verwendet und er solle die 1 auf seinem Handy drücken, was der Mann aber nicht gemacht hat. Bei dem Anruf handelt es sich um einem Bandansage in englischer Sprache.

Die Polizei weist ausdrücklich darauf hin, dass Interpol niemals bei Privatleuten anruft und den Anschlussinhaber zu irgendwelchen Aktionen auffordert.

(PI LINDAU)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » 9.5.2022 – Anrufe durch angebliche Interpol Mitarbeiter in Lindau
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“