November 29, 2022

Martin Dorn - Der Autoservice im Allgäu

Euer Autoservice im Allgäu

13.11.2022 Opfenbach/Westallgäu. Eine 55-jährige Frau aus Opfenbach wurde Opfer von Betrügern. Sie überwies 1.980,00 Euro auf ein Bankkonto in Köln in dem festen Glauben ihrem Kind damit zu helfen.

Der Betrüger schickte per WhatsApp Nachrichten, in welchen zu lesen war, dass das Kind der Geschädigten angeblich eine neue Handynummer habe und dringend auf finanzielle Hilfe angewiesen sei.

Da es sich um eine Echtzeitüberweisung gehandelt hatte, sind die Aussichten auf einen Rücktransfer des Geldes vermutlich nicht erfolgsversprechend.

(Quelle: Bayerische Polizei)

Werbung:

[themoneytizer id=“27737-16″]

Die Polizei Lindenberg hat die Ermittlungen aufgenommen und warnt ausdrücklich vor dieser Betrugsmasche.

(PI Lindenberg)

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Enkeltrick über Messenger-Dienst in Opfenbach
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“

Generated by Feedzy