Euer Autoservice im Allgäu

14.10.2021 Kempten (Allgäu). Der Kindergarten St. Hildegard in Heiligkreuz startet das Pilotprojekt Klimakindergarten. In Zusammenarbeit mit der Stadt Kempten und dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) sollen Strukturen entwickelt werden, wie in einem Kindergarten Klimaneutralität erreicht werden kann.

Der Kindergarten St. Hildegard in Heiligkreuz startet das Pilotprojekt Klimakindergarten. In Zusammenarbeit mit der Stadt Kempten und dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!) sollen Strukturen entwickelt werden, wie in einem Kindergarten Klimaneutralität erreicht werden kann.

Für die Stadt Kempten (Allgäu) ist das Projekt „Klima-Kindergarten“ das erste dieser Art. Dabei soll ein auf andere Kindergärten übertragbares Konzept entwickelt werden. Die Verantwortlichen erhoffen sich, dass sich andere Kemptener Kindergärten ebenfalls entschließen, Klima-Kindergarten zu werden.

Die Aktion ergänzt dabei die Strategie des städtischen Klimaschutzmanagements, das bereits verschiedene Klimaschutz-Bildungsprojekte für Kemptener Schulen koordiniert, unter anderem auch das Projekt „Klimaschule“.

Die Klimaschule wird schon mehrere Jahre von eza! begleitet. Aus diesem Grund setzt die Stadt Kempten wieder auf die Erfahrung und die bewährte Partnerschaft mit eza!.

Die Motivation des Kindergartens St. Hildegard, sich auf den Weg zum Klimakindergarten zu machen, beruht vor allem auf dem großen Engagement des Kindergartenpersonals. Insbesondere der Kindergartenleiter Simon Schreiber sowie die stellvertretende Kindergartenleiterin Karin Pehe setzen sich seit längerer Zeit für Klimaschutzthemen im Kindergarten ein.

Unterstützung bekommt das Projekt auch von der Kirchenstiftung Heiligkreuz und allen voran von Pfarrer Ruppert Ebbers, dem der Klimaschutz besonders am Herzen liegt.

Anlässlich der Auftaktveranstaltung überreichte Oberbürgermeister Thomas Kiechle dem Kindergarten St. Hildegard eine „Kita-Klima-Box“, die kindgerecht aufbereitetes Schulungsmaterial rund um den Klimaschutz und den Klimawandel enthält.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Erster Klimakindergarten in Kempten

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“