Euer Autoservice im Allgäu

7.10.2021. Der 16. Saisonlauf führt die Formel 1 am kommenden Wochenende zum Großen Preis der Türkei in den Istanbul Park.

Toto über die Türkei
Video-Feature: Wie funktionieren F1-Simulationen?
Zahlen & Fakten: Türkei Grand Prix
Stat-Attack: Türkei und mehr

Toto über die Türkei

In der vergangenen Woche herrschte eine fantastische Atmosphäre im Team vor. Die Rückkehr auf das oberste Podest-Treppchen war ein großartiges Gefühl für uns alle, ganz besonders nach einem so dramatischen Rennwochenende.

Umso schöner ist, dass es zudem auch noch der 100. Sieg von Lewis in der Formel 1 war. Die Momente, in denen man einen Meilenstein wie diesen erzielt, sind etwas Außergewöhnliches, aber es wird noch eine Weile dauern, bis wir alle realisieren, wie bemerkenswert dieser Abschnitt ist und was für ein Privileg es für uns alle ist, diesen Weg gemeinsam mit ihm zu beschreiten.

Die Schlussphase beim zurückliegenden Rennen in Russland hat gezeigt, dass in der Formel 1 alles möglich ist und sich das Blatt binnen Sekundenbruchteilen wenden kann. Diese Saison hält uns alle auf Trab und das gefällt uns sehr. Es bedeutet aber auch, dass wir die Saison aggressiv angehen müssen, um die bestmögliche Punkteausbeute herauszuholen.

Darauf werden wir uns in der Türkei und darüber hinaus konzentrieren. Ich weiß, dass Lewis, Valtteri und das gesamte Team heiß auf den bevorstehenden Titelkampf sind. Uns scheint an diesem Wochenende im Istanbul Park ein weiteres spannendes Rennen ins Haus zu stehen, bei dem uns angesichts der Streckenoberfläche und Wetterbedingungen aus dem Vorjahr noch viele Unbekannte erwarten.

Der Streckenverlauf ist aufregend und sorgt für gutes Racing. Deshalb glaube ich, dass wir erneut eine spektakuläre Wendung in dieser hervorragenden Formel 1-Saison erleben werden.

Video-Feature: Wie funktionieren F1-Simulationen?

In dieser Woche beschäftigen wir uns mit Simulationen und den unterschiedlichen Tools, welche die Formel 1-Teams dafür einsetzen. Das Video enthält Interviews mit Ivo Marlais (Lead VDG Simulation), Matt Wilkin (Lead VDG Engineering), Joseph McMillan (Senior Race Strategy Engineer) und Valtteri Bottas (Fahrer vom Fahrzeug mit der Nr. 77).

YouTube Video-Link:

Zahlen & Fakten: Türkei Grand Prix

Der Weg von der Pole Position bis zur ersten Bremszone im Istanbul Park ist mit 170 Metern einer der kürzesten im Formel 1-Rennkalender. Die längste Strecke (891 Meter) haben die Fahrer gerade erst auf dem ‚Sochi Autodrom‘ in Russland zurückgelegt.
Im Vergleich zu vielen anderen Strecken im aktuellen Rennkalender verbringen die Fahrer auf dem Istanbul Park nicht so viel Zeit unter Volllast. Nur 59% der Rundenzeit und 72% der Rundendistanz werden mit Vollgas gefahren.
Die ikonische Kurve 8 (mit ihren vier Scheitelpunkten) ist für die Fahrer und Fahrzeuge nicht mehr so eine große Herausforderung wie zwischen den Jahren 2005 und 2011. Der Grund dafür ist der höhere Abtrieb der Autos. Mit 4,6g sind die Fahrer in dieser Kurve aber weiterhin den höchsten seitlichen G-Kräften auf dieser Strecke ausgesetzt.
Da die Strecke im Istanbul Park nicht so häufig verwendet wird wie andere F1-Austragungsorte und sie zudem vor dem Rennen im Vorjahr neuasphaltiert wurde, ist die Entwicklung der Strecke sehr hoch. Die Strecke ist also zu Beginn des Wochenendes noch frischer (oder „grüner“) und entwickelt mit jeder Runde mehr Grip, indem immer mehr Gummiabrieb liegen bleibt.
Der neue Streckenbelag, die sehr kühlen Temperaturen und der Regen am Samstag und Sonntag sorgten im vergangenen Jahr für unheimlich schwierige Bedingungen, sodass den Fahrern das gesamte Wochenende über der Grip fehlte. Dabei herrschten mit durchschnittlich 13°C Luft- und 15°C Streckentemperatur die zweitniedrigsten Temperaturen der Saison (nach dem Eifel Grand Prix auf dem Nürburgring).
Sebastian Vettel hält in 1:25.049 Minuten noch immer den Rundenrekord beim Türkei GP (gefahren im Jahr 2011). Im Vorjahr sagten wir voraus, dass die modernen Autos im Qualifying rund vier Sekunden schneller sein würden, aber aufgrund der Wetterbedingungen lagen die besten Rundenzeiten im hohen 1:40er Bereich. Selbst im Trockenen am Freitag war der Streckenbelag so rutschig, dass die schnellste Rundenzeit von Max Verstappen eine 1:28.330 war.
Der Istanbul Park ist eine von sieben Strecken im aktuellen F1-Kalender, die entgegen dem Uhrzeigersinn befahren wird. Die anderen sind: Imola, Interlagos, Baku, COTA, Jeddah und Yas Marina. Auf diesen Strecken wird die andere Nackenseite der Fahrer belastet, die normalerweise solche Belastungen nicht gewohnt ist.
Der Reifenabbau war in der Türkei traditionell sehr hoch, aber aufgrund der ungewöhnlichen Bedingungen im Vorjahr war es schwierig, den Reifenabbau und Verschleiß genau einzuschätzen. Aufgrund der glatten, neuen Oberfläche kann man die Reifen im Istanbul Park aber bis zu einem sehr niedrigen Niveau abnutzen.
Mit Blick auf das Setup liegt die Türkei im Mittelfeld aller Strecken. Die meisten Charakteristiken sind durchschnittlich und finden sich beim Abtrieb oder der Leistung weder am einen noch am anderen Ende des Spektrums wieder.

Formel 1 – Mercedes-AMG Petronas Motorsport, Großer Preis von Ungarn 2021. Valtteri Bottas

Aufgrund einer Reihe von langsamen Kurven, Traktionszonen und langen Geraden fällt jedoch der Benzinverbrauch ein bisschen höher aus. Darauf müssen die Teams im Laufe des Wochenendes achten.
Wir erwarten, dass der Streckenbelag an diesem Wochenende mehr Grip bieten wird. Die Oberfläche wurde bearbeitet und zusätzlich sollte sie auch auf natürlich Weise gealtert sein. Frische Bitumen (wie im Vorjahr) sind außerdem schmierig, dieses Öl sollte sich mittlerweile durch die Verwitterung des Belags aufgelöst haben.
Die Türkei ist eine der besseren F1-Strecken, wenn es ums Überholen geht. Es gibt mehrere starke Bremszonen und Kurven, die auf längere Geraden führen und mehrere unterschiedliche Linien ermöglichen.

Stat-Attack: Türkei und mehr

Türkei Grand Prix 2021 – Zeitplan
Session
Ortszeit

(TRT)

Brackley

(BST)

Stuttgart

(CEST)

1. Training – Freitag
11:30-12:30
09:30-10:30
10:30-11:30
2. Training – Freitag
15:00-16:00
13:00-14:00
14:00-15:00
3. Training – Samstag
12:00-13:00
10:00-11:00
11:00-12:00
Qualifying – Samstag
15:00-16:00
13:00-14:00
14:00-15:00
Rennen – Sonntag
15:00-17:00
13:00-15:00
16:00-18:00

 

Strecken-Bilanz – Mercedes F1 beim Türkei Grand Prix
 
Starts
Siege
Podestplätze
Pole

Positions

Erste

Startreihe

Schn.

Runden

Ausfälle
Mercedes
3
1
1
0
0
0
0
Lewis

Hamilton

6
2
3
0
2
0
0
Valtteri

Bottas

1
0
0
0
0
0
0
MB Power
8
4
9
2
6
2
5

 

Technische Stats – Bisherige Saison (Bahrain Wintertest bis heute)
 
Runden

absolviert

Distanz

absolviert (km)

Kurven

durchfahren

Gang-

wechsel

PETRONAS

Benzineinspritzungen

Mercedes
4.532
22.675
69.053
206.565
181.280.000
Lewis

Hamilton

2.313
11.505
35.434
105.788
92.520.000
Valtteri

Bottas

2.219
11.170
33.619
100.777
88.760.000
MB Power
17.899
87.900
300.630
815.893
714.600.000

 

Mercedes-Benz in der Formel 1
 
Starts
Siege
Podestplätze
Pole

Positions

Erste

Startreihe

Schn.

Runden

Doppel-

siege

Reine erste

Reihe

Mercedes

(Gesamt)

242
120
255
130
241
90
58
78
Mercedes (Seit 2010)
230
111
238
122
221
81
53
76
Lewis

Hamilton

281
100
176
101
168
57
N/A
N/A
Valtteri

Bottas

171
9
64
17
42
17
N/A
N/A
MB Power
512
208
534
215
426
187
90
115

 

Bayern- und Auto-Nachrichten , Motorsport-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Formel 1: Großer Preis der Türkei 2021 – Vorschau

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“