Euer Autoservice im Allgäu

28.9.2021 Lindau (Bodensee). Der Klimabeirat will dem Lindauer Stadtrat noch in diesem Jahr ein Bündel aus 72 Maßnahmen empfehlen, mit denen das Ziel der Klimaneutralität bis 2035 erreicht werden soll. Dies ist das Ergebnis des vierten Treffens des Klimabeirats.

Der Klimabeirat ist ein beratendes Gremium, das sich aus Vertreten der Wissenschaft, der Wirtschaft und der Verwaltung zusammensetzt.

Um bestmögliche Transparenz zu schaffen, sind die Sitzungen öffentlich und alle Interessierten haben die Möglichkeit, ihre Ideen über ein Formular einzubringen.

Die jetzt erarbeiteten Lösungsansätze sind das Ergebnis eines langen Prozesses. Bereits in seiner ersten Sitzung im Februar dieses Jahres hatte der Klimabeirat bekräftigt, dass Lindau einen fairen Beitrag zum Erreichen der Pariser Klimaziele leisten will.

Für das Erreichen des 1,5 °C Zieles ist es notwendig, dass Deutschland bis zum Jahr 2035 klimaneutral wird – somit auch Lindau (B).

Im Treffen im April wurde die aktuelle Treibhausgasbilanz vorgestellt. In dieser Sitzung wurden die Handlungsfelder erarbeitet, auf die sich die Klimamaßnahmen konzentrieren sollen.

Ebenso wurde eine Systematik erarbeitet, die Bürgerinnen und Bürger mit einzubeziehen und den Prozess transparent zu gestalten. Im Juni wurde der Einreichungsprozess von Maßnahmen-Vorschläge für den Maßnahmenkatalog konkretisiert und beschlossen.

72 dieser eingereichten Maßnahmen-Vorschläge wurden in der vierten Sitzung vergangenen Donnerstag durch die Klimabeiräte priorisiert. Hierzu wurden die drei Bewertungskriterien Ausstrahlung, Klimarelevanz und Umsetzbarkeit herangezogen.

Wenn es nach dem Klimabeirat geht, dann sollen in Zukunft in allen Beschlussvorlagen für den Stadtrat neben den finanziellen auch die klimatischen Auswirkungen ausgewiesen werden.

Ebenfalls sehr hoch bewertet wurde der Vorschlag, bei neuen Gewerbegebieten Dach- und Fassadenbegrünung vorzuschreiben. Auch das Ziel „verkehrsarmer Inselkern“ sieht der Klimabeirat mit hoher Wichtigkeit im Maßnahmenkatalog.

In einem nächsten Schritt sind alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, zwischen dem 1. und 14. Oktober die vorgestellten Maßnahmen auf der städtischen Beteiligungsplattform https://beteiligung.stadtlindau.de einzusehen und zu bewerten.

In einer Sondersitzung im Oktober werden die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung und die Vorschläge des Klimabeirats den Mitgliedern des Stadtrats vorgestellt und ein Empfehlungsvorschlag erarbeitet.

Die Erstellung des Maßnahmenkatalogs ist damit nicht abgeschlossen, es können auch weiterhin Ideen eingebracht werden. Das Formular ist auf der städtischen Webseite abrufbar. https://www.stadtlindau.de/Bürger-Politik-Verwaltung/Klimaschutz/Klimabeirat/

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Klimabeirat erarbeitet Maßnahmenkatalog für den Lindauer Stadtrat

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“