Euer Autoservice im Allgäu

12.11.2021 Rüsselsheim. Trotz der globalen Halbleiterkrise ist Opel bei seinen wichtigsten Modellen in der Lage, Lieferzeiten kurz zu halten.

„Kunden, die in Deutschland einen Opel Corsa-e oder einen Mokka-e bestellen, bekommen ihr Wunschfahrzeug innerhalb von zwölf Wochen geliefert – trotz der aktuellen globalen Halbleiterkrise“, betont Opel CEO Uwe Hochgeschurtz beim „Handelsblatt Autogipfel 2021“. „Die Chip-Krise macht allen Marken global zu schaffen. Wir lenken deswegen momentan unsere Halbleiter in unsere wichtigsten Zukunftsmodelle, wie den Corsa-e und Mokka-e.“

Auch Kunden, die ein größeres Modell bevorzugen oder ein Nutzfahrzeug benötigen, können sich über kurze Lieferzeiten freuen. „So werden aktuelle Aufträge für Zafira-e Life, Combo-e Cargo, Vivaro-e Kombi und Movano-e noch im ersten Quartal des neuen Jahres ausgeliefert“, verspricht Hochgeschurtz. „Damit unterstreicht Opel erneut sein klares Bekenntnis zur Elektro-Mobilität.“

Opel Corsa-e (Foto: Opel Automobile GmbH)

Bereits heute können Kunden neun elektrifizierte Modelle des Rüsselsheimer Automobilbauers bestellen – vom kleinen Corsa-e bis zum großen Movano-e Transporter. Darüber hinaus hat die Marke mit dem Blitz bereits angekündigt, dass 2024 eine elektrifizierte Variante von jedem Modell verfügbar sein wird. Ab 2028 will Opel in Europa nur noch batterie-elektrische Fahrzeuge verkaufen. „Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch. Wir tragen dieser Entwicklung Rechnung und werden weiterhin dafür sorgen, dass individuelle Mobilität und technische Innovationen bezahlbar bleiben“, erklärt der Opel CEO.

Aufschwung dank Opel Corsa und Mokka

Gerade auf dem wichtigen deutschen Heimatmarkt ist Opel seit über einem Jahr im Aufwind und hat nun 13 Monate in Folge den Marktanteil gesteigert. Nach vorläufigen Zahlen hat die Marke mit dem Blitz den Marktanteil im Oktober mit mehr als 12.200 neuzugelassenen Pkw auf über 6,8 Prozent erhöht.

Dass die Entwicklung einem klaren Aufwärtstrend entspricht, belegen zudem die Ergebnisse seit Jahresbeginn: Zwischen Januar und Ende Oktober wurden rund 134.000 Neufahrzeuge von Opel zugelassen. Im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum rund 112.000 Einheiten. Der Marktanteil für die ersten zehn Monate des Jahres liegt bei 6,1 Prozent und damit knapp 1,3 Prozentpunkte über dem Marktanteil des Vorjahreszeitraums.

Einen wesentlichen Beitrag zu diesem Aufschwung leisten Corsa und Mokka. Nach aktuellen Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamts ist der Opel Corsa der beliebteste Kleinwagen in Deutschland. Die sechste Generation des Bestsellers fand seit Jahresbeginn knapp 40.000 Käufer.

Opel Mokka-e (Quelle: Opel Automobile GmbH)

Auch beim Mokka sind die Auftragsbücher gut gefüllt. Die seit März beim Händler verfügbare zweite Generation des Kompakt-SUV wurde bereits über 20.000 Mal ausgeliefert. Im Oktober lag der Mokka unter den Top 3 im gesamten SUV-Segment.

Und auch bei den Experten kommen die beiden Modelle sehr gut an. Der Corsa-e sicherte sich 2020 das „Goldene Lenkrad“, der Opel Mokka-e holte sich in diesem Jahr ebenfalls das begehrte „Goldene Lenkrad“ – den „Auto-Oscar“ der Branche.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Opel-Chef Hochgeschurtz: „Wer heute einen Corsa-e oder Mokka-e bestellt, bekommt das Auto innerhalb von zwölf Wochen ausgeliefert“
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“