Euer Autoservice im Allgäu

Freitag, 31. Dezember 2021

17.12.2021 Memmingen. Der Verkauf von Pyrotechnik der Kategorie F2 vor Silvester ist in diesem Jahr coronabedingt verboten.

Trotzdem haben manche vielleicht noch Feuerwerkskörper aus dem Vorjahr aufgehoben.

Zum Schutz der historischen Gebäude ist das Abschießen von Feuerwerkskörpern in der Memminger Altstadt an Silvester und Neujahr – wie in anderen Jahren auch – verboten.

Dazu hat die Stadt Memmingen eine Allgemeinverfügung erlassen, bei Nichteinhaltung drohen Bußgelder.

Auch in der Nähe von Krankenhäusern, Kirchen, Kinder- und Altersheimen sind Raketen gesetzlich verboten.

Aufgrund des generellen Abbrennverbots von Feuerwerkskörpern der Kategorie F2 in der Altstadt, dürfen in diesem Bereich auch auf Privatgrundstücken keine Feuerwerkskörper der Kategorie F2 abgebrannt werden.

Feuerwerkskörper der Kategorie F1, das sogenannte „Jugendfeuerwerk“ oder „Tischfeuerwerk“ wie Knallerbsen oder Wunderkerzen, darf auch in diesem Jahr jede und jeder ab zwölf Jahren kaufen und abbrennen.

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Verkauf von Pyrotechnik verboten – Auch Raketen aus dem Vorjahr dürfen in der Altstadt in Memmingen nicht abgebrannt werden
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“