Euer Autoservice im Allgäu

20.10.2021 München. Prominenter Neuzugang im Rekordfeld der ADAC GT4 Germany am Wochenende (22. bis 24. Oktober) in Hockenheim: Fabian Vettel (22, Heppenheim) startet erstmals in der Serie im Rahmen der Deutschen GT-Meisterschaft und teilt sich einen Porsche 718 Cayman mit Tim Heinemann (23, Fichtenberg).

Der Bruder des vierfachen Formel-1-Weltmeisters Sebastian Vettel ist in Hockenheim in einem Porsche ohne Lenksäule unterwegs: Das Fahrzeug ist mit dem Space Drive-System von Schaeffler Paravan ausgestattet und kommt ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkrad und Lenkgetriebe aus.

Zuschauer können Vettel in Hockenheim anfeuern: Sowohl auf den Tribünen als auch im Fahrerlager sind Fans herzlich willkommen. Tickets gibt es für ADAC Mitglieder auf adac.de/motorsport bereits ab 22,50 Euro (Nicht-Mitglieder 25 Euro), Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt.

Die beiden Rennen werden am Samstag und Sonntag live bei TVNOW und auf adac.de/motorsport übertragen. Der Fernsehsender NITRO zeigt am Sonntag ab 17.55 Uhr die Highlights im Free-TV.

In Hockenheim stellt sich Vettel harter Konkurrenz: Mit mehr als 30 Sportwagen von acht Marken ist das Feld so stark besetzt wie nie zuvor:

„Meine Vorfreude ist groß, endlich wieder im Cockpit zu sitzen. Der Hockenheimring und die GT4 Germany sind eine großartige Kombination und Herausforderung“, blickt Vettel auf den Gaststart voraus. „Ich durfte Steer-by-Wire bereits testen. Bereits nach wenigen Lenkbewegungen hatte ich volles Vertrauen, da alles so weitergegeben wurde, wie ich es wollte.“

Für Vettel ist der Start in der ADAC GT4 Germany eine Rückkehr auf die ADAC Motorsport-Plattform. Bereits 2019 war er in einem Mercedes-AMG GT3 im ADAC GT Masters unterwegs und konnte in dem starken Feld auch auf das Podium fahren.

Dass der von W&S Motorsport eingesetzte Porsche mit dem Space Drive-System schnell ist, stellte Teamkollege Heinemann zuletzt auf dem Sachsenring unter Beweis, als er die Pole-Position gewann und das Sonntagsrennen lange anführte.

Heinemann wird im Badischen viele Kilometer sammeln, da er zusätzlich sein Debüt in der Deutschen GT-Meisterschaft gibt und dort einen Aston Martin Vantage GT3 pilotiert.

Roland Arnold, CEO der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG:

„Nach den Erfolgen am Sachsenring freuen wir uns auch an diesem ADAC GT4 Germany Wochenende wieder mit einer hochkarätigen Fahrerpaarung an den Start gehen zu können. Der GT4 ist ein deutlich seriennäheres Fahrzeug als der GT3 und ein wichtiger Baustein in unserem Entwicklungsprogramm „from Track to Road“. Die gewonnenen Kenntnisse in der Saison konnten wir bereits optimal umsetzen und so wichtige Daten für die weitere Entwicklung des Systems sowie auch mit Blick auf das autonome Fahren generieren. Wir betrachten die Entwicklung in diesem Bereich ganzheitlich.“

W&S Motorsport setzt auf dem Hockenheimring erstmals einen zweiten Porsche ein, der von Luca Arnold (18/Pfronstetten-Aichelau) und Lokalmatador Marvin Dienst (24/Lampertheim) gesteuert wird.

„Mit einer solch starken Besatzung reisen wir selbstbewusst nach Hockenheim und hoffen, dass wir top Resultate erzielen werden. Dass wir es können, haben wir beim letzten Gaststart sicherlich mit der Pole-Position und zahlreichen Führungskilometern in der heiß umkämpften Serie bewiesen“, erklärt Teamchef Daniel Schellhaas.

Sendezeiten ADAC GT4 Germany Hockenheimring

Samstag, 23. Oktober
09.30 Uhr
Qualifying 2 LIVE
TVNOW.de, adac.de/motorsport
13.45 Uhr
Rennen 1 LIVE
TVNOW.de, adac.de/motorsport

Sonntag, 24. Oktober
11.55 Uhr
Rennen 2 LIVE
TVNOW.de, adac.de/motorsport
17.55 Uhr
Raceday (Highlights)
NITRO, TVNOW.de

Termine ADAC GT4 Germany 2021, Änderungen vorbehalten

14.05. – 16.05.2021
Motorsport Arena Oschersleben
11.06. – 13.06.2021
Red Bull Ring (A)
09.07. – 11.07.2021
CM.com Circuit Zandvoort (NL)
01.10. – 03.10.2021
Sachsenring
22.10. – 24.10.2021
Hockenheimring Baden-Württemberg
05.11. – 07.11.2021
Nürburgring

 

Bayern- und Auto-Nachrichten

Hinweis, Anfahrt!

Unsere Werkstatt ist zur Zeit unregelmäßig nicht aus Richtung Börwang erreichbar!
Ihr erreicht uns dann über Börwang-Stielings-Leubas, Richtung Betzigau, bzw. Wildpoldsried-Betzigau-Leupolz- Richtung Leubas.
Grund für die Sperrungen ist die Sanierung des historischen Wuhrdamms, dem Standort unserer Werkstatt.

Mehr Informationen zum Wagegger Weiher und unserem Wuhrdamm findet Ihr auf den Seiten unseres Heimathauses: Heimathaus Börwang

Home » Bayern- und Auto-Nachrichten » Vettel startet in der ADAC GT4 Germany
a

Service-Hotline

Unsere Service-Hotline: 0170-4905009

Oder per E-Mail: info@dorn-allgaeu.de

Unglaublich: Opel Manta GSe ElektroMOD – „Junge, komm bald wieder!?“